pl enderuno
665 588 888 soleil@hotel-sopot.com

Das Goldene und das Grüne Tor

Aus architektonischer Perspektive stand Danzig vom 16. bis zum 17. Jahrhundert im Wettstreit mit der Königsstadt Krakau, da die ganze Altstadt Danzigs ein Denkmal höchster Klasse darstellt.

Das Grüne Tor, welches in den Jahren 1564-1568 anstelle des abgerissenen Koggentores entstand, entnimmt seinen Namen von der Brücke über der Mottlau. Die es umgebenden Mietshäuser, mit ihren verzierten Giebeln und den Fenster- und Türnischen, sorgen für ein besonderes Ambiente bei abendlichen Spaziergängen durch die Stadt. Zwischen all den monumentalen Gebäuden der Stadt Danzig sollte man auch die städtischen Befestigungsanlagen erwähnen. Eine von ihnen ist das wunderschöne Goldene Tor, welches in den Jahren 1612-1614 von Abraham van den Blocke entworfen wurde. Es wurde im Renaissance-Stil erbaut, seine Form hingegen knüpft an die antiken Triumphbögen an. Zwischen dem Goldenen und dem Hohen Tor befinden sich der Stockturm und die Folterkammer, die ebenfalls einen Besuch wert sind. Gerade das Hohe Tor schließt die Befestigungsanlagen seitens des Dominikswalls, welcher über einige Jahrhunderte hinweg die zentrale Einfahrt in die Stadt darstellte, ab.

Neptunbrunnennächste  

Kontaktformular

Copyright © 2018-2019 Apartamenty Soleil w Gdańsku - Datenschutzrichtlinie